content top

Schrumpfmuffe – Einsatzgebiet und Anwendung

Allgemein versteht man unter einer Schrumpfmuffe ein Bauelement, das der Verbindung zwischen zwei Kabeln oder Rohren dient. Dabei ist der Übergang zwischen diesen unterbrechungsfrei und nach außen hin abgedichtet. Ihre Anwendung findet die Schrumpfmuffe vor allem in der Rohr- und Ventiltechnik, weiter auch in der Elektrotechnik und in chemischen Laboratorien. Je nach Material der zu verbindenden Element und der darin transportierten Materialien wird die Art der Muffe gewählt. Weitere Informationen über die Schrumpfmuffe auf relicon-elektro.de.

Wo findet sich die Schrumpfmuffe wieder?

Eine Eigenschaft der Schrumpfmuffe ist, dass sie besonders wasser- und luftdicht ist und somit das Innenliegende vor Austritt beziehungsweise vor Korrosion schützt. Sie werden also überall dort verwendet, wo es darauf ankommt, dass das innenliegende Material nicht mit der Umgebung in Verbindung kommt. Werden zum Beispiel Elemente unter der Erde verbunden, wie es bei Kabeln für die Fernmeldetechnik der Fall ist, wird zu der Schrumpfmuffe gegriffen.

Neben der Schrumpfmuffe gibt es eine Vielzahl an anderen Muffen (c) Christa Nöhren / pixelio.de

Neben der Schrumpfmuffe gibt es eine Vielzahl an anderen Muffen (c) Christa Nöhren / pixelio.de

Weiter werden sie auch verwendet, wenn ein beschädigtes Rohr oder Kabel repariert werden soll, ohne dass es ausgetauscht wird.

Wie funktioniert die Schrumpfmuffe?

Die Schrumpfmuffe liegt als eine Art Matte aus Kunststoff vor, die einseitig mit Klebstoff oder Heißkleber beschichtet wurde. Diese Matte wird um die Stelle gelegt, die verbunden beziehungsweise abgedichtet werden soll. Durch das Erhitzen mit einem Bunsenbrenner erhitzt sich der Klebstoff und wird flüssig. Gleichzeitig zieht sich die Matte zusammen und schließt sich eng um das Material, um das sie gelegt wurde. Nach dem Entfernen des Brenners erkaltet der Kunststoff wieder und hält die Elemente zusammen. Je nachdem, welche Art gewählt wurde, ist entscheidend, wie stark sich die Schrumpfmuffe zusammenzieht, bis zu welcher Belastung die Verbindung zusammenhält und unter welchen Bedingungen die Wasser- und Luftundurchlässigkeit garantiert ist.
Eine Sonderform der Schrumpfmuffe ist der Schrumpfschlauch. Dieser funktioniert vom Prinzip wie die Muffe, besteht jedoch nicht aus einer Kunststoffmatte, sondern schon aus einem fertigen Schlauch.

1 Antwort : “Schrumpfmuffe – Einsatzgebiet und Anwendung”

  1. Dima91 sagt:

    Tolles Ding, die Schrumpfmuffe! Die Anwendung wird oben im Blogpost zwar etwas umständlich umschrieben, die ganze Geschichte ist eigentlich noch einfacher: Umwickeln, aufheizen, schrumpfen – fertig 😉

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.