content top

Proxyserver – Für welchen Zweck und wie funktioniert er?

Mögliche Darstellung eines Proxyservers

Mögliches aussehen eines Proxyserver (c) Christa Nöhren / pixelio.de

In Computer-Netzwerken ist ein Proxyserver ein besonderer Server, welcher als Vermittler für Anfragen von Klienten dient, welche Ressourcen von anderen Servern benötigen. Ein Client verbindet sich mit dem Proxyserver und fordert einen bestimmten Dienst von einem anderen Server an, z. B. den Zugriff auf eine Datei, eine Verbindung oder eine Web-Seite. Proxys wurden dabei vor allem erfunden, um Struktur und Kapselung zu verteilten Systemen hinzuzufügen. Heute sind die meisten Proxys „Web-Proxys“, die den Zugang zu Inhalten im World Wide Web erleichtern und Anonymität bereitstellen. Auch im Bereich Cloud Computing können Proxyserver neue Türen öffnen, wenn es um Geschwindigkeit und Anonymität geht.

Verwendung eines Proxyserver

Ein Content-Filter-Web-Proxy-Server bietet die administrative Kontrolle über alle Inhalte, die in einer oder beiden Richtungen über den Proxy weitergeleitet werden können. Sie werden allgemein in den kommerziellen und nicht-kommerziellen Organisationen (vor allem Schulen) verwendet, um sicherzustellen, dass die Internetnutzung den Nutzungsrichtlinien entspricht. So beschränken viele Arbeitsplätze, Schulen und Hochschulen die Webseiten und Online-Dienste, die in ihren Gebäuden zur Verfügung gestellt werden. Auch Regierungen sind bekannt dafür, unerwünschte Inhalte zu zensieren. Ein Content-Filter-Proxy unterstützt oft eine Benutzer-Authentifizierung, um den Web-Zugriff steuern zu können. In der Regel produziert so ein Server auch Protokolle, die entweder detaillierte Informationen über die URLs von bestimmten Benutzern zugänglich machen oder die Bandbreitennutzungsstatistiken überwachen. Ein Content-Filter-Proxy kann auch mit Daemon-basierter und / oder ICAP-basierter Antivirus-Software kommunizieren, um die Sicherheit vor Viren und anderer Malware durch Scannen eingehender Inhalte in Echtzeit zu bewahren.

Verschieden Arten von Proxyservern

Ein offener Proxy ist eine Proxy-Server-Weiterleitung, die für jeden Internet-Benutzer zugänglich ist. Laut einer Schätzung, sollte es „Hunderttausende“ von offenen Proxyserver im Internet geben. Ein anonymer offener Proxy ermöglicht es Benutzern, während des Surfens im Web oder dem Nutzen von anderen Internet-Diensten, ihre IP-Adressen zu verbergen. Es gibt jedoch unterschiedliche Grade der Anonymität, ebenso wie eine Reihe von Methoden der ‚Täuschung‘ den Client dazu zu bringen, ihn unabhängig von dem Proxy verwenden zu können. Forward Proxyserver sind dabei Proxys, die sich mit Hilfe von Client-Server-Namen mit dem Ziel-Server verbinden können. Forward Proxyserver sind in der Lage, eine riesige Anzahl an Quellen (in den meisten Fällen irgendwo im Internet) abzurufen. Die Begriffe „Forward Proxy“ und „Proxy-Weiterleitung“ sind eine allgemeine Beschreibung des Verhaltens („Weiterleitung und Datenverkehr“) und damit eindeutig.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.